Häufig gestellte Fragen

Wie sollte ich bei einer Unterzuckerung reagieren?

Im Durchschnitt ist jeder an Diabetes erkrankte Mensch ein- bis zweimal wöchentlich von einer leichten Unterzuckerung (Hypoglykämie) betroffen. Das Auftreten variiert mit der Intensität und Art der Diabetes-Therapie. Daher ist es notwendig auf die Situation gut vorbereitet zu sein. Nehmen Sie oder Dritte erste Anzeichen wie z.B. Zittern, Schwitzen, Herzrasen, Heißhunger oder Erblassen wahr, sollten Sie umgehend schnell wirkende Kohlenhydrate in Form von Saftschorlen, Limonaden, Traubenzucker oder Gummibärchen zu sich nehmen. Diese „Hypoglykämie-Helfer“ sollten Sie folglich immer zur Hand haben.

Kontrollieren Sie anschließend, ob der Blutzuckerspiegel sich normalisiert hat. Ist dies nicht eingetreten, sollten Sie langsam wirkende Kohlenhydrate wie z.B. Vollkornnudeln oder -brot essen.

Schwere Hypoglykämie

Bei einer schweren Hypoglykämie, bei dem die Person das Bewusstsein verliert, sind die beschriebenen „Hypoglykämie-Helfer“ zunächst nicht hilfreich. Angehörige sollten umgehend einen Notarzt (Durchwahl: 112) rufen und den/die Betroffene(n) in die stabile Seitenlage bringen. Auf die Zufuhr von Nahrungsmitteln oder Flüssigkeiten bei der bewusstlosen Person sollte verzichtet werden. Die Erstickungsgefahr wäre in diesem Fall zu groß.

Wenn Sie mit dem Umgang einer Glukagon-Spritze vertraut sind, können Sie diese in den Muskel oder in die Haut der Person spritzen. Hilfestellungen zur Anwendung finden Sie ferner auf den jeweiligen Glukagon-Sets. Ist das Glukagon gespritzt, wirkt dies für gewöhnlich innerhalb von knapp 10 Minuten. Ist kein Glukagon-Set vorhanden, muss auf den Notarzt gewartet werden. Dieser wird dem Diabetespatienten eine Glukoselösung spritzen, die rasch wirkt. Nach dem Aufwachen muss die Person umgehend schnell wirkende Kohlenhydrate zu sich nehmen, damit der Blutzuckerspiegel nicht erneut absinkt.

Ratsam ist es, diesen Notfall bei Ihrem Diabetologen anzusprechen und gemeinsam mit ihm Lösungswege zu finden, das Risiko für weitere Hypoglykämien zu senken.

Siehe auch: Diabetes assozierte Notfälle

Tags
Mehr
Klinische Studien