Häufig gestellte Fragen

Welche Frauen haben ein erhöhtes Risiko, an Gestationsdiabetes zu erkranken?

Ein erhöhtes Risiko für Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) besteht bei Frauen, die eines oder mehrere der folgenden Merkmale aufweisen:

  • BMI ≥ 30 kg/m²
  • Alter ≥ 45 Jahre
  • körperliche Inaktivität
  • Diabetes mellitus in der Familie
  • Gestationsdiabetes (GDM) in einer zurückliegenden Schwangerschaft
  • Geburt eines Kindes mit einem Geburtsgewicht von 4500 g oder mehr
  • Bluthochdruck (über 140/90 mmHg)
  • Fettstoffwechselstörung
  • polyzystisches Ovarsyndrom
  • Nachgewiesene gestörte Glukosetoleranz oder grenzwertig erhöhter Nüchternblutzucker
  • Prädiabetes
  • Durchblutungsstörungen und/oder Herz-Kreislauferkrankungen
  • Einnahme von Medikamenten mit einem Einfluss auf die Blutglukose (z.B. Glukokortikoide)

 

Quelle: Kleinwechter, H et al. Gestationsdiabetes mellitus (GDM) –Diagnostik, Therapie und Nachsorge: Praxisleitlinie der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG). Diabetologie 2016; 11 (Suppl 2): 182–194

Tags
Mehr
Klinische Studien