Informationen für Menschen mit Migrationshintergrund

Sprachen

Der Diabetesinformationsdienst wird derzeit in deutscher Sprache angeboten. Die nachfolgend aufgeführten Informationsangebote und -materialien bieten Menschen mit Migrationshintergrund die Möglichkeit, sich in einer anderen Sprache über Diabetes mellitus zu informieren.

Mehrsprachiger Leitfaden „Diabetes – Informieren, Vorbeugen, Handeln“

Das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. hat in Kooperation mit der Deutschen Diabetes Stiftung (DDS) einen Diabetes-Leitfaden in folgenden zwölf Sprachen entwickelt:

Gegen Erstattung der Portokosten können alle Interessierten postalisch den Leitfaden bestellen.

Mehrsprachige Kurzinformationen zu verschiedenen Diabetes-Themen

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat mehrsprachige Kurzinformationen zu verschiedenen Diabetes-Themen zusammengestellt.

Mehrsprachige erklärende Kurzfilme zu verschiedenen Diabetes-Themen

Das Deutsche Diabetes-Zentrum (DDZ) hat 16 erklärende Kurzfilme zu verschiedenen Diabetes-Themen erstellt.

Ansprechpartner in transkulturellen Angelegenheiten

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat mit der AG Diabetes und Migranten eine offene Arbeitsgemeinschaft, die sich mit Aspekten und Fragen der Kultursensibilität innerhalb der patientenorientierten und interdisziplinären Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus befasst.

Hier finden Sie Information und Materialien der AG Diabetes und Migranten der DDG.

Bitte beachten Sie, dass wir für die Inhalte und Leistungen keine Verantwortung übernehmen. Die Auswahl basiert auf den Ergebnissen unserer eigenen Recherche und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir bemühen uns, die Liste stets aktuell zu halten. Bitte kontaktieren Sie uns, falls sich Änderungen ergeben oder Sie Ergänzungen haben.

Klinische Studien